Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Analytik und Freimessung

Neuartige Analyseverfahren zur zerstörungsfreien Charakterisierung von nuklearen Abfällen

Es existieren bereits einige Verfahren zur zerstörungsfreien Analyse nuklearer Abfälle. Nichtsdestoweniger gibt es hier noch Forschungspotential, da vielfach erst die Kombination mehrerer Verfahren eine detaillierte Charakterisierung der Abfälle erlaubt. Eine solche Vorgehensweise ist jedoch oftmals erst im Zuge von experimentellen Untersuchungen zu verifizieren.

Darüber hinaus erlauben fortentwickelte, präzisere Analysemethoden wie beispielsweise zur Bremsstrahlung oder zur prompten Gamma-Aktivierungsanalyse eine erweiterte Charakterisierung nuklearer Abfälle.

Aktuelle FuE-Vorhaben:

02S8881 -Manipulatorgesteuertes Freimessen von Oberflächen (MAFRO)

MAFRO-Freimessroboter

Ziel dieses vom Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik des Karlsruher Instituts für Technologie ist es, einen in einem vorangegangenen Projekt entwickelten Kletterroboter (MANOLA), welcher für Dekontaminations-arbeiten beim Rückbau kerntechnischer Anlagen eingesetzt werden kann,  mit einem neuartigen Arbeitskopf auszurüsten, wodurch ein automatisiertes Freimessen von vormals radioaktiv kontaminierten Oberflächen möglich ist.

Der Manipulator soll sich völlig autark an Oberflächen bewegen können. Die zu bearbeitende Fläche soll über Sensoren vermessen und anschließend optimal abgefahren werden.

Hierfür wird ein Navigations-Algorithmus inkl. Modellbildung erstellt werden, um mit der dazugehörigen Steuerung eine optimale Bahnplanung für den Manipulator zu erhalten (Bildrechte: KIT, Institut für Technologie und Management im Baubetrieb).